burg teckDie Burg Teck ist eine 773 Meter hoch gelegene Gipfelburg südwestlich der Stadt Kirchheim unter Teck in Baden-Württemberg. Ende des 19. Jahrhunderts wurde auf der mittelalterlichen Burgruine ein Aussichtsturm errichtet, dem im 20. Jahrhundert eine Veranstaltungshalle und ein Wandererheim des Schwäbischen Albvereins folgten.

Burg Hohen NeuffenDie hochmittelalterliche Burgruine liegt bei rund 743 Meter über Normalnull und steht auf einem Weißjurafelsen am Rande der Schwäbischen Alb. Dies stellt eine strategisch günstige Lage am Albtrauf dar.
Geschichte

IMG 2180Für Kletterfans gibt es z.B. in der Kesselwand tolle Routen. Ein Kletterführer des DAV ist im Anhang zum downloaden.

IMG 3874Die Ruine Reußenstein ist eine Burgruine oberhalb von Neidlingen im Landkreis Esslingen in Baden-Württemberg. Heute ist der Reußenstein ein beliebtes Ziel für Kletterer und Wanderer und gehört zu den meistbesuchten Burgen der Alb.
Geschichte
Die Burg wurde gegen 1270 als Ministerialburg der Herrschaft Teck gebaut um bis in das Spätmittelalter den einzigen Albaufstieg aus dem Neidlinger Tal zu kontrollieren.

therme-beurenNicht weit entfernt können Sie in der Stadt Beuren die Panoramatherme besuchen. In herrlicher Landschaft und einem wunderschönen Panoramablick ist Entspannung pur angesagt.

rad-wanderbus-2012-1Mit dem Rad- und Wanderbus
umweltfreundlich durch das
Biosphärengebiet Schwäbische Alb.

Das Prospekt könnt Ihr als Anhang auch downloaden.

bobbahnskilift-donnstetten

 

 

 

 

Sowohl im Sommer als auch im Winter bieten die Skilifte & Bobbahn Donnstetten tolles Freizeitvergnügen an.

IMG 6545Der Römerstein ist ein Berg auf der Schwäbischen Alb. Er liegt auf der Hochfläche der Mittleren Kuppenalb, deren höchste Erhebung er mit 872 Metern Meereshöhe darstellt. Zudem ist er Namensgeber der Gemeinde Römerstein im Landkreis Reutlingen, auf deren Gebiet er liegt.

Gutenberger HöhleDie Gutenberger Höhle liegt 680 Meter über NN und hat eine Länge von 180 Metern. Die Vertikalerstreckung der Höhle liegt bei 28 Meter.[1] Sie liegt in Baden-Württemberg bei Lenningen im Ortsteil Gutenberg auf der Schwäbischen Alb im Malmdelta und ist an zwei parallelen rheinischen Klüften angelegt.

randecker maarDas Randecker Maar ist ein ehemaliger Vulkanschlot am Trauf der Schwäbischen Alb auf der Gemarkung Ochsenwang von Bissingen an der Teck, der durch Vulkanismus (Schwäbischer Vulkan) vor rund 17 Millionen Jahren entstand. Das Maar ist ein Nationaler Geotop.

WielandsteinDie Ruine Wielandstein ist eine Burgengruppe, die heute aus den Ruinen des Hinteren Wielandsteins, des Zwischen-Wielandsteins, des Mittleren Wielandsteins, Alt-Wielandstein und dem Vorderen Wielandstein

Bildschirmfoto 2012-10-11 um 09.08.08Entdecken Sie schwäbische Pracht und Sparsamkeit
Ob Schreinerwerkstatt, Schlafkammer, ob Stall oder Scheune, Weberhaus, Back- und Waschhaus, Rathaus oder Fotoatelier: die Häuser im Freilichtmuseum Beuren, Museum des Landkreises Esslingen für ländliche Kultur, kennen viele Geschichten aus dem früheren Alltag der Landbevölkerung.

Klettern mit Spaß! Im Kletterwald Laichingen gibt es keinen Helmzwang. Das Erlebnis für alle ist der Kletterwald Laichingen bei der Tiefenhöhle! Im Kletterwald Laichingen erleben Sie Spaß, Spannung & Adrenalin pur!

Unsere Anlage wird jährlich vom TÜV-Süd geprüft.

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Sie haben jetzt die Möglichkeit Cookies zu aktzeptieren oder abzulehnen.
Weitere Informationen Ok Ablehnen